Das Dschungelbuch

Zurück zur Auswahl

Aachener Zeitung 1. April 1998

Mowgli und die Dschungelkinder: Lena Schleicher (Mitte) und ihre tierischen Begleiter freuen sich auf die Premiere. Foto: Schmitter

Mowgli ist diesmal ein Mädchen

Lena Schleicher probt eifrig für die Hauptrolle im "Dschungelbuch"

Von Kathrin Brandeis

Aachen. "Als ich meine Kleidung sah, fand ich's schon ein bisschen komisch." An die Vorstellung, einen Jungen zu spielen, musste sich Lena erst einmal gewöhnen. Lena Schleicher tanzt den Mowgli in der Ballettversion des "Dschungelbuches", das ab 9. Mai im Eurogress aufgeführt wird.

Seit wann die zwölfjährige Ballett tanzt, weiß sie selbst nicht genau. Seit sechs Jahren bereits, hilft ihre Lehrerin, Brigitte Erdweg, aus. Und sie habe schon recht viel Erfahrung: Klassisches Ballett, Flamenco, Steppen und auch ein bisschen Jazz Tanz gehören ins Repertoire. Vielschichtig begabt sei sie, auch theatralisch, vor allem aber sei ihr Schützling von Natur aus ehrgeizig und brauche die Herausforderung.

Das kann auch Lena bestätigen. Einfach sind die Proben nicht immer. Fast jeden Tag ist sie in der Ballettschule, manchmal nur für eine Stunde, manchmal sogar für vier. "Die Ballettschule ist fast mein zweites Zuhause", findet sie. Aber es macht ihr Spaß. Tanzen ist ihr Hobby; auch vor den Proben zum "Dschungelbuch" kam sie zweimal wöchentlich in die Ballettschule. Und wenn sie nicht tanzt? "Ich gehe gern bummeln." Oder sie spielt mit ihren Freunden Fußball. Der Platz vor dem Brunnen bei ihr zu Hause eignet sich hervorragend dafür.

Das "Dschungelbuch" ist nicht Lenas erste Aufführung. Vor vier Jahren hat sie schon einmal im "Rattenfänger von Hameln" mitgewirkt, als Frosch: "Ich fand's witzig." Vielleicht möchte Lena später einmal professionell tanzen. "Erst wollte ich Chirurgin werden. Das ist spannend. Da kann viel schief gehen." Jetzt sehen die Zukunftspläne doch ein wenig anders aus. Sie spielt mit dem Gedanken, auf ein Ballettinternat in Hamburg zu gehen.

Zur Zeit besucht Lena die sechste Klasse des Couven-Gymnasiums. Die meisten ihrer Lehrer, so sagt sie, wissen gar nicht, dass sie Ballett tanzt. Besondere Rücksicht erwartet sie auch nicht. Und was ihre Schulleistungen während der "heißen" Probenphase betrifft, ist Lena zuversichtlich: "Ich kriege das immer irgendwie auf die Reihe."

Übrigens: Mit ihrer Rolle im "Dschungelbuch" helfen Lena und das ganze Team der Ballettschule Bedürftigen aus der Region. Eine Mark pro verkaufter Eintrittskarte fließt in die AZ-Aktion "Menschen helfen Menschen". Vorverkauf unter Telefon: 02 41/60 00 60.

[Drucken][Drucken]