Papillon

Zurück zur Auswahl

Aachener Zeitung 22. September 2009

Vom klassischen Schwanensee bis zum Flamenco: Bei der Aufführung "Papillon" im Eurogress begeisterte der Nachwuchs der Ballettschule Erdweg. Foto: Kurt Bauer

Astronauten am Schwanensee

Ballettschule Erdweg rührte mit Aufführung "Papillon" selbst Väter zu Tränen

Aachen. Gestandene Männer verdrücken Freudentränen, als hätte Alemannia gerade Felix Magath losgeeist. Und mit einem wirklich guten Trainer hat die Geschichte in der Tat zu tun. Mit einer Trainerin, um genauer zu sein. Einer, die schon längst hier arbeitet: Brigitte Erdweg. Ihre neue Ballettschulaufführung rührte nicht nur stolze Väter. Drei Stunden lang gab es beste Unterhaltung für die ganze Familie - dargeboten im erneut rappelvollen Eurogress.

Schmetterlingsgleich

"Papillon" war die Show betitelt. Schmetterlingsgleich zauberten die Erdweg-Eleven eine liebevoll gestaltete Leistungsschau aufs Parkett. Frisch präsentierte die vor 29 Jahren gegründete Ballettschule ihr breites Spektrum. Vom klassischen Ballett zu Titeln aus "Don Quichote", "Paquita" und "Schwanensee" ging es über Flamenco bis zu modernen Tanzstilen wie Jazz und HipHop. Die abwechslungsreichen Choreografien gestalteten neben Brigitte Erdweg, die ihre Kunst einst an der Staatsoper- und am Staatstheater in Stuttgart erlernt hat, Alexandra von der Heyden und Maria Athena Saacke.

Erdweg gelang eine Inszenierung, die große Talente glänzen ließ, ohne die Kleinsten und die Anfänger in den Schatten zu stellen. Eine tolle Leistung bei 230 Mitwirkenden. So hatten alle Eltern und Großeltern die Möglichkeit, ihre Sprösslinge im Rampenlicht zu sehen und gleichzeitig die schönen künstlerischen Gesamtbilder zu genießen. Diese wurden von Achim Börensen traumhaft ins Licht gesetzt. Von kleinen Ballerinen bis zu jungen Damen und Herren waren alle mit viel Enthusiasmus bei der Sache, tanzten, steppten und stampften ("Stomp"), was die Ballettschuhe hielten.

Krönung durch "Chili B's"

Die passenden prächtigen Kostüme entstanden in Eigenregie, vom weißen Astronauten-Outfit für den HipHop bis zur knallroten Abendrobe für den Schlusspunkt, den die Erdweg-Showtanzgruppe "Chili B's" zum Ausrufezeichen machte - mit einer feurigen Interpretation von "All that Jazz" aus dem Musical "Chicago". So sieht es aus, wenn die Welt in Ordnung ist: Wenn Kinder und Jugendliche sich bewegen, kunstvoll bewegen, wenn ihr Herz voll und ganz für Kultur schlägt. Und wenn Männer Freudentränen verdrücken, ohne an Fußball zu denken. (pm)

Plakat
... führt durch die fantastischeund bezaubernde Welt des Tanzes im Eurogress Aachen Brüsselsaal Monheimsallee 48 Aachen
19.09.2009 um 19 Uhr Premiere
20.09.2009 um 15 Uhr Vorstellung
[Drucken][Drucken]