Das Konzept

International erfahrene diplomierte Tanzpädagogen und Choreografen unterrichten in der Ballettschule Brigitte Erdweg und bieten damit eine professionelle Ausbildung. Dies ist das ideale Übungsumfeld für angehende Tänzer sowie für motivierte Amateure.

Die Unterrichtsziele sind: Bewegungskoordination, Fitness, Gefühl für Rhythmus, Musikalität und Ausdrucksvermögen, sowie Selbstdisziplin und Selbstvertrauen. So macht Tanzen Freude.

Der professionelle Tänzer findet hier ein optimales Trainingsangebot ebenso wie der stressgeplagte Hobbytänzer Ausgleich und Entspannung.

Seit ihrer Gründung am 1. September 1981 befindet sich die Ballettschule Brigitte Erdweg im steten Wachstum und hat einen festen Platz im Aachener Kultur-, Weiterbildungs- und Freizeitbetrieb.

Die regelmäßig durchgeführten Aufführungen der Ballettschule sind fester Bestandteil des Lehrkonzepts, nicht nur für all diejenigen, die eine professionelle Laufbahn anstreben.

Eine ganze Reihe von eigenen Produktionen der Ballettschule erfreuten die Freunde des Balletts wie z.B. mit den Ballettfassungen von "Traum eines Clowns", "Momo", "Abschiede", "Urlaubsgrüße", "Der Rattenfänger", "Contra", "Das Dschungelbuch", "Ballett Gala 2001", "Cinderella", "Herr der Ringe", "Papillon" sowie diverse große Ballettabende und Flamenco Nächte im Stadttheater, im eigenen Theatersaal "Baracke" (1991 bis 2005) oder im Eurogress und vielen anderen Spielstätten in Aachen, seit 2007 erstmalig im Ludwig-Forum, sowie in einigen regionalen Spielstätten der umliegenden Städte Aachens.

Der Fundus mit eigener Schneiderei umfasst etwa 5600 Kostüme.

Tanzen ist eine überaus sinnvolle Freizeitbeschäftigung, ein Training für Selbstbewusstsein und persönlichen Auftritt, welches viel Freude macht und wertvolle Impulse für das ganze Leben vermittelt.

Eine Probestunde für neue Schüler ist unverbindlich und kann zu jeder Zeit nach Absprache gemacht werden.

[Drucken][Drucken]